Es ist nicht gesagt,
dass es besser wird,
wenn es anders wird.


Wenn es aber
besser werden soll,
muss es anders werden.


Georg Christoph Lichtenberg

BDU

Abfallforum Dresden am 31. August 2016 im Steigenberger Hotel de Saxe
15-09-16

Die ECONUM Unternehmensberatung GmbH, die eureos GmbH steuerberatungsgesellschaft rechtsanwaltsgesellschaft und die Battke Grünberg Rechtsanwälte PartGmbB hatten am 31. August 2016 zum Abfallforum Dresden 2016 eingeladen. Über 65 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, überwiegend aus der kommunalen Abfallwirtschaft, sind der Einladung gefolgt und haben sich im Steigenberger Hotel des Saxe zum Branchentreffen der kommunalen Abfallwirtschaft der Region zusammengefunden.

Vertreter aus der Praxis sowie Berater der veranstaltenden Firmen haben gemeinsam zu aktuellen Projekten und Themen referiert sowie mit den Gästen der Veranstaltung für die Abfallwirtschaft wegweisende Themen angeregt diskutiert.

Im Themenfeld Strategie und Organisation standen Praxisvorträge zur Rekommunalisierung des operativen Geschäfts im Ilm-Kreis, zur Neuorganisation der Abfalllogistik in einer PPP-Struktur im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, zur Zusammenführung des administrativen und operativen Geschäfts in der Abfallwirtschaft des Landkreises Leipzig sowie zur Einführung der getrennten Bioabfallsammlung im Saale-Holzland-Kreis im Mittelpunkt.

Der Themenblock Gebühren und Preise beinhaltete einen Praxisvortrag zur Kalkulation nach öffentlichem Preisrecht bei einer Eigengesellschaft mit gewerblichem Geschäft im Landkreis Greiz sowie ein Referat zur Rückstellungsbildung für Deponienachsorge - ein Thema, welches gerade im Spannungsfeld zwischen Handels- und Kommunal(abgaben)recht und in Zeiten niedriger Zinsen an Bedeutung gewinnt.

Information über die seit dem 18. April geltenden Neuerungen im Vergaberecht und den ersten Erfahrungen in deren praktische Umsetzung bei Ausschreibungen abfallwirtschaftlicher Dienstleistungen rundeten den Tag ab.

Die rege Diskussion der Vorträge sowie die intensiven Gespräche zwischen den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigen, dass das Dresdener Abfallforum für den Austausch über aktuelle, praktische Erfahrungen sowie die Entwicklungen und Herausforderungen der kommunalen Abfallwirtschaft zu einer zentralen Plattform in der Region werden kann.

Um den Austausch in der Branche weiter zu fördern wird die Veranstaltungsreihe Dresdener Abfallforum fortgesetzt. Gerne laden wir Sie zum nächsten Termin wieder ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an ihre bekannten Ansprechpartner Hr. Steffen Hofmann (Partner) und Hr. Jens Petschel (Partner).








<- Zurück zu: News