Es ist nicht gesagt,
dass es besser wird,
wenn es anders wird.


Wenn es aber
besser werden soll,
muss es anders werden.


Georg Christoph Lichtenberg

BDU

Neue ECONUM-Studie zu den Erfolgsfaktoren Medizinischer Fakultäten in Deutschland
10-06-16

In ihrer jüngsten Studie hat ECONUM die organisatorische und strukturelle Gestaltung der Medizinischen Fakultäten in Deutschland im Hinblick auf ihre Auswirkung auf Forschung, Lehre, Wirtschaftlichkeit und Attraktivität untersucht. Dazu wurden alle Medizinischen Fakultäten in Deutschland in den Blick genommen und deren jeweilige Organisation analysiert, Interviews mit Vertretern von Fakultäten, Klinika und Universitäten geführt sowie empirische Erhebungen vorgenommen und ausgewertet.

Die Studie beschäftigt sich insbesondere mit der Frage, wie die Medizinischen Fakultäten den aktuellen Herausforderungen begegnen. Hauptsächlich sind diese der enge finanzielle Rahmen, der zunehmende, auch internationale Wettbewerb sowie der politische Druck aus Brüssel durch die Forderung nach Transparenz der Mittelflüsse entsprechend dem EU-Beihilfeverbot.

Einigen Medizinischen Fakultäten gelingt die Bewältigung dieser Herausforderungen besser als anderen. Wie gelingt dies? Was macht den Erfolg dieser Fakultäten aus? Gibt es greifbare Erfolgsfaktoren und wie lassen sich diese bestimmen? Neben dieser analytischen Betrachtung zeigt die Studie prospektiv auf, welche Stellhebel für den Erfolg zu nutzen sind, um die Strukturen erfolgswirksam zu optimieren und die Fakultät weiter zu professionalisieren. Ergebnis ist, dass für den Erfolg nicht allein das Profil der Medizinischen Fakultät, der wissenschaftliche Erfolg und die eingeworbenen Drittmittel relevant sind. Auch die innere Organisation von Fakultät und Dekanat, das Management der Fakultät, innere Anreizsysteme wie LOM und die Transparenz in der Mittelverwaltung und -steuerung haben erhebliche Bedeutung. Die Studie zeigt auf, welche Wege erfolgreiche Medizinische Fakultäten gehen und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um die Stellhebel für den Erfolg aktiv zu optimieren und die Fakultät zu professionalisieren. Nähere Informationen über die Studie und deren Ergebnisse finden Sie hier. Herr Ingo Köhler, Geschäftsführer der ECONUM Unternehmensberatung und Leiter des Geschäftsbereichs Forschung steht gerne für weitere Erläuterungen zur Verfügung (ingo.koehler@econum.de bzw. 07141 - 389 79 51).








<- Zurück zu: News